Willkommen auf der Website der Gemeinde Egnach



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
Ein fruchtiges Stück Thurgau

Gemeinderatsmitteilungen September Teil 1

Pilotprojekt – Berufliche Integration

Sozialhilfe sichert die Existenz bedürftiger Personen, fördert ihre wirtschaftliche und persönliche Selbständigkeit und gewährleistet die soziale und berufliche Integration.

Die Sozialhilfeorgane sind verpflichtet, den Betroffenen solche Hilfen anzubieten, die sie in den Stand setzt, eine Notlage abzuwenden oder ihre Situation selbstständig zu verbessern bzw. zu stabilisieren.

Die Arbeitsgruppe Kompetenzzentrum Integration (KOI) der Region Arbon hat die Gemeinde Egnach angefragt bei einem Pilotprojekt mitzumachen, indem nicht die Beschäftigungsprogramm Personen beurteilen, sondern direkte Vertreter des 1. Arbeitsmarktes. Die Gemeinde Egnach hat verschiedene Programmangebote in der Region getestet. Bei vielen steht die Beschäftigung und die Tagesstruktur im Vordergrund. Das mag bei einigen Personen das richtige sein, sie blieben im Einsatz des zweiten Arbeitsmarktes. Für einen anderen Teil Personen, die arbeitsfähig sind, soll ein anderer Weg eingeschlagen werden.

Die ORS Services AG geht seit einiger Zeit einen anderen Weg. Sie prüfen bei den Klienten die Vermittlungsfähigkeit durch Erkennen der Motivation und der Fähigkeiten. Anschliessend geht es mit voller Kraft an die Vermittlung. Die Personen, die aus irgendwelchen Gründen nicht können oder nicht wollen, falls aus dem Programm.

Der Gemeinderat Egnach spricht sich für die Teilnahme in diesem Pilotprojekt aus. Die Kosten für das Sozialprojekt werden ins Budget 2019 aufgenommen und über den Unterstützungsfonds abgerechnet.

Reservoir Sonnenberg

Für den Bau des Reservoirs wurde der Kaufvertrag von Fr. 37‘680 für das Land von Philipp Hafner genehmigt. Die Planungs- und Ingenieurarbeiten wurden an die Firme IWP AG Weinfelden für Fr. 97‘800 vergeben. Die Firma IWP hat bereits beim Reservoir Groossmorge und Sonnenberg die Zu- und Ableitungen geplant, daher ist es zweckmässig und effizient, die Bauplanung und -ausführung ebenfalls durch sie ausführen zu lassen. Weiter wurde die Unternehmerliste genehmigt. Die bodenkundliche Baubegleitung konnte an die Firme CSD Ingenieure AG zum Preis von Fr. 9‘705.70 vergeben werden.

Restfinanzierung

Seit Inkraftsetzung der Neuordnung der Pflegefinanzierung haben auch Leistungserbringer ohne kommunalen Leistungsauftrag das Recht, bei den Wohngemeinden Restkosten einzufordern, sofern die gesetzlichen Grundlagen erfüllt sind. Der Gemeinderat beschliesst, dass auf die aktuellen Tarife der Spitex Regio Arbon zurückgegriffen wird. Nur so können wir eine willkürliche Tariffestlegung durch uns vermeiden sowie den administrativen Aufwand so niedrig wie möglich und doch so hoch wie nötig halten. Was diese Anpassung für finanzielle Auswirkungen haben wird, lässt sich in den nächsten Jahren unter Berücksichtigung der gesundheitspolitischen Entwicklung beziffern.

Dreifach-Sporthalle Neukirch

Mit den Arbeiten für die fugenlosen Bodenbeläge (Sportbelag) von Fr. 233‘085.30 wurde die Firma Jank + Blatter AG, Rothenburg, mit der Unternehmervariante beauftragt.

Weiter hat der Gemeinderat

  • Die Stellungnahme mittels Fragebogen des behördenverbindlichen Raumbedarfs der Gewässer dem Amt für Umwelt genehmigt.

  • Den Energieliefervertrag mit der GOS Handel AG genehmigt.

  • Den Entwurf des Darlehensvertrag vom 15. August 2018 der Spitex Arbon für ein Darlehen der Mitgliedsgemeinden von Fr. 150‘000 bei einer Laufzeit von 1. November 2018 bis 31. Oktober 2023 zum Zinssatz von 0.5% über die gesamte Laufzeit genehmigt.

  • Ein Gesuch für das Aufstellen eines Imbisswagens auf dem Rietzelgareal durch den FC Neukirch-Egnach diskutiert.

Der Gemeinderat hat Kenntnis genommen von:

  • Dem Entscheid zur Aufhebung des Feuerverbots in Waldesnähe

  • Der Bewilligung für ein Vespa Treffen und Corso

  • dem Rapport der Sicherheitsdienst Patrouille See vom 25. August 2018 – es gab keine nennenswerten Vorkommnisse

  • den Einsatzrapporten der Feuerwehr Egnach vom 31. August und 3. September 2018

  • der Mitteilung per Brief an die Anwohner der Olmihauserstrasse, Stationsstrasse, Obstgarten und vereinzelte Anwohner betr. der neuen Buslinienführung in Steinebrunn

  • der Einwohnerstatistik per Ende August – 4‘711 (+6)

Gemeinderat Egnach

 

 

 

 



Datum der Neuigkeit 21. Sept. 2018
  • Druck Version
  • PDF