Willkommen auf der Website der Gemeinde Egnach



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
Ein fruchtiges Stück Thurgau

Gemeinderatsmitteilungen Mai Teil 2

Gleicher Lohn für gleichwertige Arbeit im öffentlichen Sektor

Die SP Thurgau fordert die Thurgauer Gemeinden auf, eine „Charta für die Lohngleichheit im öffentlichen Sektor“ zu unterzeichnen.



Mit dieser Charta will die SP aufzeigen, dass im öffentlichen Sektor die Lohndifferenz zwischen den Geschlechtern rund 16.6% oder rund 1‘475 Franken pro Monat (Mittelwert) beträgt. Nach Abzug der erklärbaren Gründe wie beispielsweise Dienstalter oder Ausbildung, beträgt die Lohndifferenz immer noch 6.9% oder rund 608 Franken pro Monat.



Der Gemeinderat hat die Charta und das Anliegen diskutiert und entschieden, die Charta nicht zu unterschreiben. Die Gemeinde Egnach hält das Gleichstellungsgesetzt ein. Bei den Lohnverhandlungen wird das Personalreglement einheitlich angewendet und das Geschlecht spielt dabei keine Rolle. Weitere Massnahmen, wie die Charta verlangt, sind nicht notwendig. Weiter ist der Gemeinderat der Ansicht, dass eine Unterschrift nicht genügt, um Lohngleichheit zu erreichen. Lieber setzt er sich anderweitig für Projekte ein, welche die Gleichstellung von Mann und Frau fördern, zum Beispiel die Stärkung der örtlichen Krippe.



Parkplatz beim Bahnhof Egnach

Die Bauarbeiten an der Kreuzung Wilenstrasse / Luxburgstrasse in Egnach mit der neuen Einspurstrecke sind im vollen Gange.



Auf dem Bahnhofplatz vis-a-vis der Firma Bresga entsteht ein öffentlicher Platz mit rund 42 Parkfeldern . Der Parkplatz wird später bewirtschaftet.



Ursprünglich war keine Gestaltung vorgesehen. Aufgrund der sehr günstigen Arbeitsvergabe hat der Gemeinderat entschieden, den Parkplatz mit den 42 Parkfeldern mit Betonverbundsteinen zu gestalten. Entlang des Fuss- und Veloweges werden sechs Baumnischen mit je einem Baum erstellt und in die Parkfelder integriert. Die Verkehrsfläche wird mit einem Belag erstellt.



Die vorgesehene Gestaltung der Parkfelder bewirkt Mehrkosten von 40‘000 Franken. Dieser Betrag ist im Kostenvoranschlag für Strassenbauarbeiten enthalten und kann ohne Mehrkosten gegenüber dem Budget bzw. Kostenvoranschlag erstellt werden.



Weiter hat der Gemeinderat:


  • Marius Strauss, Salmsach das provisorische Patent bis Ende November 2018, zur Führung eines Wirtschaft mit Alkoholausschank für das Restaurant Sternen in Egnach erteilt;

  • das Einbürgerungsgesuch von Talha Kabak aus Egnach zuhanden der Gemeindeversammlung vom 3. Dezember 2018 verabschiedet;

  • die Budgetrichtlinien für die Budgetierung Budget 2019 genehmigt. Die Mitarbeitenden und der Gemeinderat haben das Budget nach diesen Richtlinien zu erstellen;

  • den Hilfswerken FH-Schweiz für das Projekt „SOS Kavumu“ und der Glückskette für das Projekt „Rohingya“ je 1000 Franken gespendet. Die beiden Spenden sind im Budget 2018 enthalten.


Der Gemeinderat hat Kenntnis genommen:


  • von den Rapporten der Sicherheitsdienstes Patrouille See vom 3. – 12. Mai 2018 – es gab keine nennenswerten Vorkommnisse.

  • von der Bevölkerungsstatistik per 30. April 2018: 4‘713 (+11)

  • vom Schlussbericht Midnightsport; während den 18 Veranstaltungen in der Saison 2017/2018 nahmen im Schnitt 28.5 Jugendliche teil und es wurden 71 Einsätze von Jugendlichen geleistet.


Datum der Neuigkeit 1. Juni 2018
  • Druck Version
  • PDF