Willkommen auf der Website der Gemeinde Egnach



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
Ein fruchtiges Stück Thurgau

Gemeinderatsmitteilungen Oktober Teil 2

Projektergänzung


Bei der Sporthalle wird eine Einstellhalle für die Geräte und Fahrzeuge des Hauswarts erstellt.

Für die Gerätschaften und Fahrzeuge, welche zum Unterhalt der Rietzelganlage benötigt werden, hat es im Moment keinen Platz. Die Gerätschaften sind auf dem Areal im Freien verteilt und der Traktor mit Mähwerk und Heckenschaufel steht im Werkhof. Bei Gebrauch muss er wöchentlich mehrmals geholt und wieder retourniert werden, was sehr zeit- und personalaufwädnig ist.


Im Zuge des Neubaus der Sporthalle, hat die Baukommission Sporthalle beschlossen, im Projekt der Sporthalle eine Einstellhalle einzuplanen. Angrenzend an den geplanten Velounterstandes beim Osteingang kann eine Einstellhalle für Maschinen und Geräte gut ins Gelände integriert werden. Architektonisch wie auch organisatorisch ist der Standort ideal.


Die Einstellhalle hat eine Fläche von ca. 55m2. Die Kosten für die Einstellhalle werden auf 90‘000 Franken geschätzt. Mit der bestehenden Reserve aus den Arbeitsvergebungen kann die Einstellhalle innerhalb des Kredites, d.h. ohne Nachtragskredit finanziert werden.


Mit der Einstellhalle konnte eine zukunftsorientierte und langfristig gute Lösung realisiert werden, welche die Arbeiten für den Hauswart der Rietzelganlage erleichtert und die Gerätschaften und Maschinen schont.

Weiter hat der Gemeinderat:



  • die folgenden Arbeiten für den Neubau der Sporthalle vergeben:



  • Montagebau in Holz: An die Firma Egli Zimmerei AG, Oberhelfenschwil, zum Preis von 1‘176‘360 Franken.

  • Fenster: An die Firma Bresga Fenster AG, Egnach zum Preis von 287‘540 Franken.

  • Bedachungsarbeiten: An die Weber Bedachungen, Amriswil zum Preis von 359‘785 Franken.



  • die Botschaft zum Budget 2018 verabschiedet.

  • sich an der Vernehmlassung des Spitex Verbandes Thurgau zum Grundlagenpapier „Zukunft Hauswirtschaft/Sozialbetreuung in der NPO-Spitex“ und zur Überarbeitung der Mustervorlage der Leistungsvereinbarung VTG/Spitex Verband, beteiligt.

  • den Gestatlungsplan Hafenstrasse per 22. Oktober 2017 in Rechtskraft gesetzt.

  • den folgenden Beitrag an ein denkmalgeschütztes Objekt aufgrund von schriftlichem Gesuch und in Absprache mit der Denkmalpflege gestützt auf das kantonale Gesetz zugesichert:



  • Aussenrestaurierung Wohnhaus, Kreuzstrasse 5, Winden mit 3‘757 Franken.




Der Gemeinderat hat Kenntnis genommen:


  • von den Einsatzrapporten der Securitas vom 29. September 2017

  • von der Einwohnerzahl per Ende September: 4‘691 (-2)


Datum der Neuigkeit 27. Okt. 2017
  • Druck Version
  • PDF